Urlaub am Schreibtisch

Das klingt jetzt vielleicht etwas komisch – aber ich mache Urlaub am Schreibtisch. Und nein, ich spreche nicht vom Nickerchen unterm Tisch. Durch meine Arbeit habe ich die tolle Möglichkeit, mich für ein paar Minuten in einen Traumurlaub hineinzudenken.

Jetzt fragt ihr euch wahrscheinlich: Was zum Teufel macht sie denn bei TraumFewo?!

Ich arbeite mit meinem super Team zusammen daran, Kroatien zur Nummer 1 auf unserer Website zu machen. Das ist aber nur ein Teil meiner Aufgaben, wann immer ich nicht am Aufschwung Kroatiens arbeite, befasse ich mich mit dem Projekt Weltherrschaft. Wie ihr seht, setzen wir uns immer realistische Ziele.

Momentan bin ich auf der Suche nach verschiedenen Agenturen in Großbritannien, um unseren Urlaubern auch dort mehr tolle Unterkünfte anbieten zu können. Das passiert leider nicht von alleine und bis ein Inserat online ist, hat es einen langen Weg vor sich.

Im ersten Schritt geht es darum, die besten und tollsten Unterkünfte zu finden. Hierfür bemühe ich meinen treuen Buddy Google. Wir durchforsten nicht nur die erste Seite der Ergebnisliste, sondern auch noch die 20. Seite, um Schätze zu finden. Und lasst euch gesagt sein: es gibt so viele Schätze.

Das ist der Moment, in dem mein Urlaub beginnt. Ich öffne die Homepage der Ferienhausagentur und bin in einer anderen Welt. Ob Wohnung, Haus, Cottage, Hütte, Bauwagen oder Jurte, es gibt so viel zu entdecken. Eine Unterkunft ist schöner als die andere! Ein kleines Haus mit Terrasse und Whirlpool an Cornwalls Klippen, ein Luxuszelt mit eigenem Bad in den walisischen Wäldern oder eine umgebaute Kirche in Schottland mit eindeutigem Harry Potter Flair? Wie soll man sich da entscheiden? Und so gehe ich mal wieder mit einer neuen Idee für einen gemeinsamen Urlaub nach Hause und nerve meinen Freund damit. Er reagiert mittlerweile nur noch mit einem Lächeln, weil er weiß, dass ich nach meinem nächsten Schreibtisch-Urlaub wieder mit neuen Ideen vor ihm stehe.

Schreibe einen Kommentar